Zachenberg

Die Gemeinde Zachenberg liegt in der Region Donau-Wald im Teisnachtal, inmitten des Bayerischen Waldes, am Nordfuss des Einörriegels und am Pfahl.

Es liegt etwa 17 km südöstlich von Viechtach, 12 km westlich der Kreisstadt Regen, sowie 18 km nördlich von Deggendorf.
Die Gemeinde hat  eine Fläche von 27,30 km² und ist in 37 amtlich benannte Ortsteile gegliedert. Der Ort hat eine Höhenlage von 602 m.  Die Einwohnerzahl beträgt derzeit 2117. Einwohner.

Ursprung:

Im Jahr 1818 entstand im Zuge der Verwaltungsreform im Königreich Bayern die selbständige Gemeinde im Landkreis Viechtach und im Zuge der bayerischen Gebietsreform wurde die Gemeinde am 01. Mai 1978 Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Ruhmannsfelden.

Blick über Giggenried (Gemeindeteil von Zachenberg)

© Gemeinde Zachenberg

Sehenswertes:

Sehenswerte Gebäude/Anlagen sind die Kapellen in Zachenberg und Köckersried, sowie die Kapelle 14 Nothelfer bei Vorderdietzberg, der Steinbruchweg und das Bauernhausmuseum in Vorderdietzberg.

Kapelle Zachenberg

© Gemeinde Zachenberg

Mit Dem Zug erreichbar

Auf Gemeindegebiet befinden sich zwei Bahnstationen der Waldbahn in Gotteszell-Bahnhof und in Triefenried.